DruckenE-Mail Adresse

Unsere Referentinnen und Referenten

Die Kunst der Traumdeutung von den Anfängen bis heute

Beginn:
Sa., 21. Okt 2023, 10:00
Ende:
Sa., 21. Okt 2023, 18:00
Kurs-Nr.:
TS-1
Kostenbeitrag :
Mitglieder 70,– € / Nichtmitglieder 90,– €
Zertifizierte Fortbildungspunkte:
10
Ort:

Beschreibung

„Die Träume sind die leitenden Worte der Seele. Wie sollte ich daher meine Träume nicht lieben und ihre rätselvollen Bilder nicht zum Gegenstand meiner täglichen Betrachtung machen? … Die Träume bereiten das Leben vor, und sie bestimmen dich, ohne dass du ihre Sprache verstehst.“
(C. G. Jung, Das Rote Buch. Der Text, S. 143)

So spricht C. G. Jung über die Bedeutung der Träume. In der Arbeit mit Träumen geht es darum, miteinander ihre geheimnisvolle Sprache zu entschlüsseln, Bezüge zu entdecken zur gegenwärtigen Lebenssituation, zu eigenen Lebensthemen im Prozess der Individuation, sowie die prospektiven Hinweise wahrzunehmen, die das Unbewusste in den Träumen gibt.

Auf dem Weg der Individuation verweisen die Botschaften der Träume auf ein tieferes inneres Wissen. Sie können Hinweise zur Selbsterkenntnis geben und dabei helfen, Schwierigkeiten in der gegenwärtigen Lebenssituation aus einer größeren Perspektive zu betrachten. Träume beziehen sich nicht nur retrospektiv auf etwas Vergangenes, sondern manche sind auch als vorausschauend und zukunftsorientiert zu verstehen.

In einer Traumgruppe geht es vor allem darum, mit Achtsamkeit und Einfühlung in aktive Resonanz mit den besprochenen Träumen zu gehen und das Kreative und Schöpferische des Unbewussten in den Träumen zu entdecken – auf den Grundlagen der Traumtheorien der Analytischen Psychologie.