DruckenE-Mail Adresse

Unsere Referentinnen und Referenten

Lebenskunst und Gelassenheit: Verschoben, ein neuer Zeitpunkt wird frühzeitig bekannt gegeben

Beginn:
Sa., 4. Feb 2023, 10:00
Ende:
Sa., 4. Feb 2023, 17:00
Kurs-Nr.:
LK-1
Kostenbeitrag :
Mitglieder 45,– € / Nichtmitglieder 65,– €
Zertifizierte Fortbildungspunkte:
10
Ort:
25
Referent_in:

Beschreibung

In Zeiten der Krise und Orientierungslosigkeit scheint nichts wichtiger, aber auch nichts schwieriger zu sein, als die Tugend der „Gelassenheit“ zu bewahren. In allen westlichen und östlichen kulturellen Traditionen wird sie als anzustrebende Grundhaltung angesichts der Wirren des Lebens empfohlen. Gelassenheit als Lebenskunst ist seit der Antike eine hochgeschätzte Lebenseinstellung.
C. G Jung schreibt im Vorwort zur chinesischen Schrift „Das Geheimnis der goldenen Blüte“: „Das Geschehenlassen, das Tun im Nicht-Tun, das „Sich-Lassen“ des Meister Eckhart wurde mir zum Schlüssel, mit dem es gelingt, die Türe zum Weg zu öffnen: Man muss psychisch geschehen lassen können“ (GW 13,
§ 20).
Im Seminar wollen wir zunächst den Begriff der Gelassenheit in seinen verschiedenen Aspekten – den philosophischen, den psychologischen und in seiner lebensweltlichen Bedeutung – vertiefend erfassen. Dabei soll vor allem das Jung'sche Konzept des „psychisch geschehen lassen Könnens“ erläutert und erarbeitet werden, mit dem Ziel, die Teilnehmer*innen des Seminars dabei zu unterstützen, diese „Lebenskunst“ der Gelassenheit im eigenen Leben zu entwickeln und zu kultivieren.