Kopfzeile C.G. Jung-Gesellschaft Köln e.V.

DruckenE-Mail Adresse

Kölner Arbeitskreis für Philosophie und Analytische Psychologie (2)

Beginn:
Sa., 23. Jan 2021, 10:00
Ende:
Sa., 23. Jan 2021, 17:00
Kurs-Nr.:
PH-2
Preis:
55,00 EUR pro Platz
Ort:
zertifizierte Fortbildungspunkte:
10

Beschreibung

Grundstrukturen der Existenz
Zugänge zu Martin Heideggers Denken

Martin Heidegger wandte sich im Gegensatz zu seinen Vorgängern ganz vom reflexiven Bewusstsein ab und forderte, dass sich die philosophische Grundfrage, nämlich „das Sein“, von sich selbst her faktisch aufschließen müsse. Diesen Erweis sucht er in seinem Hauptwerk „Sein und Zeit“ beim menschlichen Dasein, weil dessen Existenz uns nicht nur und in erster Linie durch unser Bewusstsein eröffnet werden kann, sondern sich im faktischen Vollzug des Existierens selbst „auslegt“ und aufschließt (Hermeneutik der Faktizität). An einer solchen Auslegung beteiligt er den Leser und die Leserin von „Sein und Zeit“, indem er Strukturen der Existenz aufweist. Er nennt sie auch „Existenzialien“ wie das „In-der-Welt-Sein“, „die Sorge“, „die Alltäglichkeit“, „das Dasein als Befindlichkeit“, „das Sein zum Tode“. All diese Phänomene sollen uns die menschliche Existenz näherbringen und dem, was Sein und Zeit eigentlich bedeuten. Seine Methode bezeichnete er als „Daseinsanalytik“, woraus dann später auf Initiative von Medard Boss in Zürich eine eigene psychoanalytische Richtung die „Daseinsanalyse“ entstanden ist.
Mit einigen dieser „Grundstrukturen der Existenz“ wollen wir uns in unserem Seminar näher befassen.

Referent: Prof. Dr. Leo Dümpelmann, München
Promovierter Philosoph, Professor für Philosophie und Sozialethik an der Fakultät für angewandte Sozialwissenschaft der Hochschule München


Diesen Kurs buchen: Kölner Arbeitskreis für Philosophie und Analytische Psychologie (2)

Wenn Sie bereits registriert sind, bitte hier direkt anmelden.

Kursgebühr


Teilnehmerdaten

Adresse

weitere Informationen

* notwendige Angaben

Neuigkeitenbrief (Newsletter)

Bitte senden Sie mir entsprechend Ihrer Datenschutzerklärung regelmäßig und jederzeit widerruflich Informationen zu Ihren Veranstaltungen per E-Mail zu.

Kontakt Adresse

  • C. G. Jung-Gesellschaft Köln e. V.
    Kartäuserwall 24b
    50678 Köln
  • +49 221 310 14 38
  • +49 221 310 48 80
  • Kontaktformular