Kopfzeile C.G. Jung-Gesellschaft Köln e.V.

DruckenE-Mail Adresse

Die dunkle Seite der Wirtschaft

Beginn:
Sa., 20. Nov 2021, 10:00
Ende:
Sa., 20. Nov 2021, 17:00
Kurs-Nr.:
PH-1
Preis für Nichtmitglied:
55,00 EUR pro Platz
Ort:

Beschreibung

"Geiz, Wucher und Sorge müssen für eine kleine Weile noch unsere Götter sein. Denn nur sie können uns aus dem Tunner ökonomischer Zwänge heraus in das Licht des Tages führen." So formulierte im Jahre 1931 der wohl bedeutendste Ökonom des 20. Jahrhunderts, J.M. Keynes, das Dilemma der modernen Wirtschaft. Alles Wirtschaften beginnt mit der Sorge um die Befriedigung alltäglicher Lebensbedürfnisse. Zugleich aber leigt im menschlichen Bedürfnis, wie schon Platon erkannte, eine Tendenz, ins Maß- und Grenzenlose zu expandieren. Während diese Tendenz in Antike und Christentum als Gefahr für die menschliche Gemeinschaft gesehen wurde, gilt sie in modernen Marktwirtschaften, solange sie im Rahmen der Rechtsordnung verbleibt, als eigentlicher Motor des Wirtschaftswachstums. Untrennbar davon ist allerdings die weltweit zunehmende Ungleichheit und Gefährdung der natürlichen Lebensgrundlagen der Menschheit. Insbesondere aber wirkt sich die Maßlosigkeit, die der modernen Wirtschaft eingeschrieben ist, auf das Innenleben der Menschen aus. "Kapitalismus ist ein Zustand der Welt und der Seele", äußerte Franz Kafka in einem Gespräch. Im Seminar geht es zum einen um die geistigen Grundlagen der modernen Wirtschaft und ihre Zukunftsperspektiven, zum anderen um mögliche Alternativen zu ihren destruktiven Tendenzen. Wichtige Gedanken von Platon, Aristoteles, Adam Smith und Karl Marx werden dabei zur Sprache kommen.


Diesen Kurs buchen: Die dunkle Seite der Wirtschaft

Wenn Sie bereits registriert sind, bitte hier direkt anmelden.

Kursgebühr - Wenn Sie Mitglied sind, bitte vorher anmelden, um den Mitgliedspreis auszuwählen!

Teilnehmerdaten

Adresse

weitere Informationen

Bezahlung - (bei gebührenfreien oder vor Ort zu bezahlenden Veranstaltungen nicht zu beachten!)

* notwendige Angaben

Bei Auswahl des SEPA – Lastschriftmandats
Ich ermächtige / Wir ermächtigen die C. G. Jung-Gesellschaft Köln e. V. Zahlungen von meinem (unserem) Konto mittels Lastschrift einzuziehen. Zugleich weise ich mein (weisen wir unser) Kreditinstitut an, die von der C. G. Jung-Gesellschaft Köln e. V. auf mein (unser) Konto gezogenen Lastschriften einzulösen.
Hinweis: Ich kann (Wir können) innerhalb von acht Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung des belasteten Betrages verlangen. Es gelten dabei die mit meinem (unserem) Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen.

Zahlungen sind generell sofort fällig, daher wird die Ankündigungsfrist auf einen Tag verkürzt. Der Einzug der SEPA-Lastschrift erfolgt ca. zwei Bankarbeitstage nach Ihrer Buchung. Gläubiger-Identifikationsnummer: DE40ZZZ00000693769. Mandatsreferenz: Identisch mit Rechnungsnummer.

Bei Auswahl der Zahlungsart Banküberweisung entnehmen Sie bitte unsere Bankverbindung der Buchungsbestätigung. Die Zahlungsfrist beträgt 14 Tage ab Vertragsabschluss, d. h. ab dem Zeitpunkt Ihrer Buchung. Bei kurzfristigeren Buchungen (Spätbuchungen kurz vor Veranstaltungsbeginn) muss Ihre Zahlung jedoch spätestens am Tag des Anmeldeschlusses bei uns eintreffen. Bei nicht fristgerechter Zahlung kann Ihre Buchung unsererseits storniert und der Platz an Interessenten auf der Warteliste vergeben werden.

Veranstaltungskalender

Oktober 2021
MoDiMiDoFrSaSo
27
28
29
30
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
1
2
3
4
5
6
7
Das aktuelle Semester-Programm als PDF-Datei zum Herunterladen.

Neuigkeitenbrief (Newsletter)

Bitte senden Sie mir entsprechend Ihrer Datenschutzerklärung regelmäßig und jederzeit widerruflich Informationen zu Ihren Veranstaltungen per E-Mail zu.

Kontakt Adresse

  • C. G. Jung-Gesellschaft Köln e. V.
    Kartäuserwall 24b
    50678 Köln
  • 0221 / 310 14 38
  • 0221 / 310 48 80
  • Kontaktformular